TOPlist

Hodkovice nad Mohelkou

Diese interessante Stadt an der Hauptverbindungslinie zwischen Liberec und Praha gehört zu den viel besuchten Zielen des Jeschkenvorlands. Hodkovice entstand schon im Laufe des 12. Jahrhunderts im Tal des Flüßchens Mohelka.
Der erste schriftliche Vermerk über die Stadt stammt aus dem Jahre 1352.
Der quadratische Stadtplatz wird auf der einen Seite vom Neorenaissance-Rathaus aus dem Jahre 1889 einerahmt, an der gegenüberliegenden Seite steht das Unger-Haus - ein Beispiel der italischen Archhitektur. Den Stadtplatz schmückt eine barocke Statuengruppe mit der Mariensäule. In der Nähe der barocken St. Prokop-Kirche (1721) steht eine steinerne Skulptur der hl. Peter und Paul.
Zum Sportausleben dient das Sportareal, in dem sich eine Sporthalle, ein Freibad, ein Fitness, ein Fussballstadion, eine Eisfläche (im Sommer dient als ein Volleyballplatz) befindet. Im Winter können Sie das Skiareal Buřín besuchen. Südlich von Hodkovice befindet sich der Sportflugplatz, der für den Betrieb von Motor- und Segelflugzeugen sowie auch für die Ausbildung von Sportpiloten und Fallschirmspringern eingerichtet ist. Hodkovice bildet auch die Kreuzung von Wanderwegen und Radwegen, die durch die wunderschöne Natur führen.

Hodkovice nad Mohelkou - ofizielle Stadtwebseiten, Web:

Skiareal Buřin - Abfahrtsstrecken: schwarze Abfahrtsstrecke (schwierig) mit der Länge von 500m, rotte Abfahrtsstrecke (mittel) mit der Länge von 450m, blaue Abfahrtsstrecke I. (einfach), blaue Abfahrtsstrecke II. (einfach).

Neurenaissances Rathaus in Hodkovice nad Mohelkou Neurenaissances Rathaus in Hodkovice nad Mohelkou
Neorenaissance-Rathaus